Sonne tanken und Form pimpen auf Malle
 


Wie die letzten Jahre auch, ging es im März wieder für zwei Wochen ins erholsame Alkudia im Norden Mallorca's. Da ich im Winter, zumindest was das Training anbelangt, nicht sehr fleißig war, wurde es natürlich höchste Zeit was für die Form zu tun.

Mit meinen drei Begleitern Maxi, Nico und Martin, mit denen ich auch schon in den letzten Jahren einige Kilometer auf der Inseln abgespult habe, war ich wieder in bester Gesellschaft.

Unterstützung bekamen wir an einigen Tagen, sowohl von Martin Simon, Christian Dörfler und Co, mit denen wir schon im letzten Jahr n paar lustige Tage verbracht hatten, als auch Danny Götze und Christian Krug von NRT / BadBikes und deren Begleiter Stefan Bzdok.

Da Martin und ich Mountainbiker sind, Maxi und Nico jedoch nicht genau wissen ob sie nun schwimmen, laufen oder radfahren sollen :-) musste natürlich jeden Tag ne passende Runde gebastelt werden, um allen gerecht zu werden. Die erste Woche war ziemlich windig, also haben wir versucht locker in den Bergen zu fahren, statt uns im Flachen durch den Gegenwind zu quälen. Unsere beiden Triathleten sind dann zum Teil früher abgebogen um noch koppeln zu können.


Auf unserem Trainingsplan standen, nach Frühsport und einem ordentlichen Frühstück, wie immer Ortsschildsprints, meist nur zu zweit, was sehr positiv ist, da Martin meist Vorletzter und ich guter Zweiter geworden bin :-) 
Ansonsten bin ich meist Kraftintervalle in den Anstiegen gefahren.
Daheim gibt es ja leider keine langen Anstiege, an denen  man das vernünftig trainieren kann.

Das beste war allerdings, endlich einmal schönes Wetter genießen zu können. Vor allem der zweite und dritte Trainingsblock waren mit Temperaturen um die 20ºC und Sonne besonders angenehm. 

An den Ruhetagen zwischen den Dreier-Blocks war natürlich Kaffeetrinken und rumchillen angesagt.  
Es war schon Hart ;-)

Ab Juni geht dann die Rennsaison los und dann gibt's bestimmt wieder öfter was zu lesen.

Bis dahin...
Euer Steffen 

Kommentare